Fettabsaugung Zürich - Ihr Wunsch nach einer schöneren Körpersilhouette

Fachbegriff: Liposuktion / Ziel: Abbau unerwünschter Fettdepots zur Verbesserung der Körpersilhouette

Viele Menschen wünschen sich eine Verschönerung ihrer Körpersilhouette. Im ACREDIS Spezialzentrum für Brust und Bodycontouring Zürich beraten wir jedes Jahr viele Männer und Frauen, die eine Fettabsaugung (Liposuktion) in Erwägung ziehen. Denn manche Problemzonen wollen trotz Diäten und Sport einfach nicht verschwinden.

Wir raten jedem, sich für seine Entscheidung ausreichend Zeit zu nehmen – um sich über den eigenen Wunsch klar zu werden und um sich ausführlich über die Behandlung zu informieren. Auch wir nehmen uns Zeit für Sie. Eingehende Analyse und individuelle Beratung stehen dabei an erster Stelle. Als Spezialisten für Fettabsaugung wenden wir modernste, schonende Methoden an. Wir zeigen Ihnen Möglichkeiten auf, aber auch Grenzen. Denn wir wollen, dass Sie am Ende mit dem Ergebnis zufrieden sind.

Mit diesen Kriterien sorgen wir dafür, dass Sie in guten Händen sind:

  • Behandlung ausschliesslich durch einen geprüften Spezialisten für Fettabsaugung
  • Eingehende Analyse und individuelle ärztliche Beratung
  • Ausführliche Aufklärung über die Methoden und Risiken
  • Dokumentation der gemeinsam getroffenen Entscheidungen
  • Verwendung ausschliesslich geprüfter Materialien
  • Vertrauensvolles Arzt-Patienten-Verhältnis

Im Beratungsgespräch können Sie unverbindlich alle Ihre Fragen klären und sich über die individuelle Machbarkeit sowie Methoden und Kosten informieren. Zudem kann Ihnen der Arzt bei Bedarf Vorher-Nachher-Fotos von Patienten mit ähnlichem Behandlungswunsch vorlegen.

Beratungsgespräch vereinbaren

Lächelnde Frau, die ihren Kopf auf den Händen abgelegt hat
  • Fettabsaugung - Methoden

    Für die Fettabsaugung gibt es verschiedene Methoden, nicht alle davon sind effektiv. Und nicht jede davon ist für Sie geeignet. Umso wichtiger ist es, einen Arzt auszuwählen, der sich auf Fettabsaugung spezialisiert hat und ein breites Spektrum an Methoden beherrscht. Um dann gemeinsam mit Ihnen zu entscheiden, welche für Sie die richtige ist.

    Am Anfang jeder Behandlung steht daher ein ausführliches Beratungsgespräch mit einem Spezialisten für Liposuktion, eine gemeinsame Analyse Ihrer Möglichkeiten und das Protokollieren des Wunschergebnisses.

    Im Folgenden erhalten Sie erste Informationen zu den verschiedenen Methoden und deren Vor- und Nachteilen. So sind Sie gut vorbereitet auf das Gespräch mit Ihrem Spezialisten.

  • Fettabsaugung - Methoden

    In der Regel wird die Operation unter örtlicher Betäubung mit der sogenannten Tumeszenz-Technik durchgeführt. Bei dieser Methode werden zunächst die Zonen und Mengen eingezeichnet, die abgesaugt werden sollen. Anschliessend wird die Substanz, die die Fettzellen ablöst und teilweise zersetzt, in die Fettschicht eingespritzt. Nach 30 Minuten Einwirkzeit wird mit Hilfe einer stricknadeldünnen Kanüle und verschiedenen Absauggeräten die gewünschte Menge Fett abgesaugt.

    Dazu schiebt der Arzt die Kanüle in rhythmischen Bewegungen durch das Bindegewebe, was sehr viel Feingefühl und Erfahrung erfordert. Das gewonnene Fett kann unter Umständen in beschränktem Umfang und nach einer Aufbereitung wieder verwendet werden, beispielsweise zur Aufpolsterung im Gesicht oder in der Brust (Brustvergrösserung mit Eigenfett).

  • Absaugtechniken

  • Vibrations-Technik (Vibrationslipolyse, Power assistierte Liposuktion (PAL) / Rütteltechnik

    Um die Fettzellen schonend aus dem Gewebe zu „rütteln“, werden Kanülen verwendet, die bis zu 80 Mal pro Sekunde vibrieren. Diese Bewegung ist höchst effektiv, wird jedoch vom Patienten kaum wahrgenommen.

    Vorteile:
    • Sehr kleine (5-8mm) Einschnitte der Haut durch dünne Kanülen
    • Gewebe schonend
    • Auch an Stellen wie Knie oder Waden anwendbar.
    Nachteile:
    • Für den Arzt ist durch die elektronisch vibrierenden Kanülen deutlich schwieriger festzustellen, ob er auf einen Muskel oder andere Widerstände stösst. Dies ist auch der Grund, wieso diese Technik nur durch sehr erfahrene Chirurgen angewendet werden sollte

    » zurück zur Techniken-Übersicht

  • Wasserstrahl-Technik (Wasserstrahl-assistierte Liposuktion WAL)

    Bei dieser Methode werden Kanülen verwendet, welche die Fettzellen mit einem sehr feinen Wasserstrahl schonend aus dem Gewebe lösen und absaugen.

    Vorteile:
    • Sehr gewebeschonend
    • Wesentlich kürzere Behandlungsdauer, da ca. 70% weniger Tumeszenz-Lösung verwendet wird
    • Abgesaugtes Fett kann unter Umständen für Eigenfett-Füllungen an anderer Stelle verwendet werden
    Nachteile:
    • allgemeine Operationsrisiken

    » zurück zur Techniken-Übersicht

  • Ultraschalltechnik (Ultraschall-assistierte Liposuktion UAL)

    Bei dieser Technik werden die Fettzellen zunächst mit einer Ultraschallsonde zerstört und dann mit einer normalen Kanüle abgesaugt.

    Vorteile:
    • Auch für den Rücken oder andere Stellen mit festem Gewebe geeignet
    Nachteile:
    • Gefahr von Verbrennungen
    • Gefahr einer Schädigung der Nerven mit Taubheitsgefühl

    Mit den relativ dicken Kanülen kann nicht ganz so präzise gearbeitet werden. Deshalb verwendet unser Spezialzentrum Zürich andere Techniken.

    » zurück zur Techniken-Übersicht

  • Laser Liposuktion (Laserlipolyse, Soft-Laser)

    Auch bei dieser Methode wird die zu behandelnde Zone vor dem Eingriff zunächst mit einer Lösung, meist der Tumeszenz-Lokalanästhesie, betäubt. Danach wird eine Lasersonde in den Fettbereich der Unterhaut eingebracht. Mit Hilfe der Wärmeenergie des Lasers wird das Fettgewebe gelöst und verflüssigt. Das gelöste Fett muss bei sehr kleinen Bereichen nicht abgesaugt werden, da es durch den natürlichen Stoffwechsel absorbiert wird. Bei grösseren behandelten Bereichen wird das verflüssigte Fettgewebe mit einer anderen Operationsmethode, meistens mit der Vibrations-Lipolyse, abgesaugt. Warnhinweis: Dieses Verfahren ist relativ neu auf dem Markt, so dass hierfür noch keine ausreichenden Erfahrungen existieren. Deshalb verwenden unsere Spezialisten für Liposuktion andere Techniken.

    » zurück zur Techniken-Übersicht

  • „Fett-Weg-Spritze“ (Injektionslipolyse)

    Bei der sogenannten Fett-Weg-Spritze wird der Wirkstoff Phosphatidylcholin, auch als Lecithin bekannt, durch die Haut direkt in das zu behandelnde Fettgewebe gespritzt. Hierdurch werden vorhandene Fettzellen gelöst, vom Stoffwechsel abtransportiert und schliesslich auf natürliche Weise ausgeschieden. Das Fettgewebe an den behandelten Stellen wird so zum Schrumpfen gebracht.

    Es existiert keine seriöse Langzeitstudie, die Wirksamkeit und Verträglichkeit der Fett-Weg-Spritze belegen. Auch kann der behandelnde Arzt keine Vorhersage über die entstehenden Körperkonturen oder Dellenbildung machen.

    » zurück zur Techniken-Übersicht

  • „Fett-Weg-Laser“

    Bei dieser non-invasiven Methode werden die Fettzellen einer hohen Laserstrahlung ausgesetzt, die bis zu 9 Millimeter tief in das Gewebe eindringen. Durch diesen Prozess verflüssigen sich die Fettzellen und werden sozusagen weggeschmolzen. In der Regel sind mehrere Sitzungen nötig, da sich die Fettzellen mit der Zeit wieder vergrössern. Ein dauerhafter Effekt ist bei dieser Methode nicht garantiert. Auch ist diese Behandlungsmethode nur zur Beseitigung von kleineren Fettpolstern geeignet und somit nicht für jeden die richtige Methode.

    » zurück zur Techniken-Übersicht

  • ALLGEMEINER HINWEIS

    Die moderne Medizin bringt eine Vielzahl an neuen Methoden zur Bekämpfung von Fettpolstern auf den Markt. Da hierfür jedoch so gut wie nie Langzeitstudien existieren, ist generell Vorsicht vor „Wundermethoden und -geräten“ geboten. Informieren Sie sich vor jeder Behandlung eingehend und lassen Sie eine Liposuktion nur von einem ausgewiesenen Experten mit adäquater Facharztausbildung durchführen.

Fettabsaugung im Überblick

Fachbegriff Liposuktion, Liposuction (Marketing: Bodyforming, Bodycontouring, Lyposculpture, u.a.)
Ziel Abbau unerwünschter Fettdepots zur Verbesserung der Körpersilhouette
Dauer 1 bis 3 Stunden
Narkose Lokale Betäubung, selten Vollnarkose
Klinikaufenthalt Ambulant
Nachbehandlung
  • Tragen von Kompressionsstützen für 4 bis 6 Wochen
  • Lymphdrainage nach ca. 2 Wochen möglich
Nach der Operation
  • Duschen nach Verbandsentfernung 1 Tag nach der OP
  • Vermeidung von längerem Sitzen oder Stehen für ca. 7 Tage
  • Vermeidung von übermässigem Alkoholkonsum und Rauchen für 2 Wochen
  • Sonneneinstrahlung, Solarium oder Sauna nach 2 bis 3 Monaten
  • Leichte körperliche Arbeit und sportliche Aktivitäten nach 4 bis 6 Wochen
Schmerzen bis zu 2 Wochen ähnlich einem Muskelkater
Narben Keine oder kaum sichtbare Narben
Gesellschafts- und Arbeitsfähigkeit Nach 5 bis 7 Tagen
Haltbarkeit Dauerhaft bei bewusster Ernährung
Risiken
  • Kreislaufprobleme aufgrund körperlicher Belastung
  • Furchen, Dellen, Asymmetrien, etc.
  • Ästhetisch unbefriedigendes Ergebnis
  • Gewebeverhärtungen
  • Unterkorrektur
Nebenwirkungen
  • Schwellungen
  • Blutergüsse
  • Ansammlung von Wundflüssigkeit (Serom)
  • Taubheitsgefühl (vorübergehend)
  • Berührungsempfindlichkeit
  • Selten Nachblutungen
  • Längere Rückbildungszeit der Haut bei schlaffem Bindegewebe
Behandlungskosten
  • 1 Zone (Bauch, Taille oder Oberschenkel): ab CHF 4.000 ,-
  • Bauch + Taille: ab CHF 6.000 ,-
  • Bauch + Taille + Hüfte: ab CHF 7.500 ,-
  • Bauch + Taille + Hüfte + Oberschenkel: ab ,-
Endgültiges Ergebnis sichtbar Nach 4 bis 6 Monaten

Eine Fettabsaugung und ihre Risiken richtig einschätzen

Welche Risiken birgt eine Liposuktion wirklich? Dies ist abhängig von Ihrer individuellen Ausgangssituation. Genaue Auskunft hierüber kann Ihnen nur Ihr behandelnder Arzt geben. Doch es gibt natürlich generelle Risiken bei jeder Behandlung:

  • Die meisten Probleme bei der Fettabsaugung sind auf Behandlungsfehler durch den Arzt zurückzuführen. Verfügt ein Arzt über zu wenig Erfahrung oder arbeitet er unpräzise, kann dies zu deutlich sichtbaren Furchen, Dellen und Asymmetrien führen.
  • Ausserdem können Dellen und wellenförmige Unregelmässigkeiten entstehen, wenn die Haut nicht elastisch genug ist, um sich der neuen Form des Körpers anzupassen. In solchen Fällen kann zwar eine nachträgliche Hautstraffung helfen, diese ist jedoch meist mit sichtbaren Narben verbunden.
  • Sichtbare Narben können auch von den Kanülen an der Eintrittsstelle zurückbleiben. Mikroskopische Verletzungen an der Unterhautschicht, die durch die Absaugung entstehen, sind hingegen erwünscht. Diese sorgen für einen beschleunigten Heilprozess und zu einer neuen Struktur der Haut mit straffenden Effekten.
  • Sollte ein Arzt zu viel Flüssigkeit in die zu behandelnde Stelle spritzen oder zu viel Fett absaugen, kann es zu einem Kreislaufzusammenbruch kommen. Nicht ausgeschlossen sind ausserdem die allgemeinen OP-Risiken, sowie ein unbefriedigendes ästhetisches Ergebnis, wie bei jeder ästhetischen Behandlung, denn eine Garantie für ein gutes Ergebnis kann leider niemand geben.
  • Wie bei jeder Operation gelten die allgemeinen Operationsrisiken: u.a. Nachblutungen, Schwellungen, Infektionen und die Gefahr eines Blutgerinnsels (Thrombose), bis zum Verschluss eines Blutgefässes (Embolie). Schwerwiegende Komplikationen mit bleibenden Schäden sind allerdings sehr selten.

Fettabsaugung - Nebenwirkungen

In den ersten Wochen nach der Liposuktion werden Sie ein vorübergehendes Taubheits- und Spannungsgefühl spüren. Dies ist ähnlich wie ein sehr starker Muskelkater. Anfangs sind auch kleinere Blutungen und Hämatome völlig normal, diese verschwinden aber normalerweise innerhalb von zwei bis sechs Wochen.

Vor und nach der Fettabsaugung. Was muss ich beachten?

Sicher haben Sie viele Fragen, die den genauen Ablauf einer Fettabsaugung betreffen. Da die Abläufe je nach individeller Situation variieren, empfehlen wir Ihnen, die Details mit Ihrem behandelnden Arzt zu besprechen. Trotzdem möchten wir Ihnen hier einen kleinen allgemeinen Überblick geben:

Vor der Fettabsaugung

Ganz gleich, für welche Methode Sie sich gemeinsam mit dem Arzt entscheiden: Befolgen Sie unbedingt seine Anweisungen. Im Vorfeld der Liposuktion steht hierbei meist die Absetzung blutgerinnungshemmender Medikamente (u.a. Aspirin, Marcumar) an

Nach der Fettabsaugung

  • Ca. zwei Stunden nach der Behandlung können Sie die Klinik verlassen, bitte achten Sie jedoch darauf, dass Sie abgeholt werden.
  • Die eingespritzte Lösung wird in den kommenden zwei Tagen zusammen mit dem Wundsekret durch die Einschnitte abfliessen, sofern dies nicht schon während der Behandlung geschehen sein sollte.
  • Einen Tag nach der Behandlung fühlen sich die Patienten in der Regel wieder „fit“, so dass sie bereits am zweiten Tag mit der nötigen Umsicht wieder duschen können. Wir empfehlen jedoch, trotzdem fünf bis sieben Tage nicht zu arbeiten.
  • Bis zu zwei Wochen nach der Liposuktion empfinden Sie möglicherweise Muskelkater-ähnliche Schmerzen an den abgesaugten Zonen.
  • Bis zu vier bis sechs Wochen nach der Behandlung muss ein Kompressions-Mieder oder eine Stützhose getragen werden, um das Gewebe zusammenzuhalten. Dann ist auch leichte körperliche Betätigung oder leichter Sport möglich, mit Fussball oder Tennis bzw. Sportarten, die das Gewebe stark beanspruchen, sollten Sie jedoch acht bis zwölf Wochen warten.
  • Das endgültige Ergebnis ist in der Regel nach vier bis sechs Monaten zu erkennen, da sich Haut und Gewebe zuerst an die neue Form gewöhnen müssen.
  • Bei keiner Behandlung werden alle Fettzellen restlos entfernt. Das bedeutet: Auch wenn die Fettzellen nicht nachwachsen, bleiben Sie nur dauerhaft schlank, wenn Sie sich gesund und ausgewogen ernähren und einen gesunden Lebensstil verfolgen. Die verbliebenen Zellen nehmen bei falscher Ernährung wieder an Volumen zu. Bei einer erneuten Gewichtszunahme ist jedoch nicht mit punktuellen Zunahmen zu rechnen. Die Erfahrung hat gezeigt, dass sich das Gewicht in diesem Fall über alle Bereiche gleichmässig verteilt.

Die Kosten einer Fettabsaugung

Die Behandlungspreise für eine Fettabsaugung variieren je nach Methode und Zone. Bitte sprechen Sie für einen genauen Preis mit einem Spezialisten. In etwa sollten Sie mit folgenden Kosten rechnen:

  • 1 Zone (Bauch, Taille oder Oberschenkel): ab CHF 4.000,-
  • Bauch + Taille: ab CHF 6.000,-
  • Bauch + Taille + Hüfte: ab CHF 6.000,-
  • Bauch + Taille + Hüfte + Oberschenkel: ab CHF 7.500,-

Weitere Details zu den Kosten

Sie interessieren sich für die individuellen Behandlungskosten und möchten ein persönliches Angebot erhalten? Dann freuen wir uns auf ein Gespräch mit Ihnen. Unter Telefon +41 (0)44 53 23 570 steht Ihnen unsere Patientenberaterin gerne zur Verfügung. Alternativ können Sie auch unser Online-Formular verwenden, um uns zu kontaktieren.

Angebot

Spezialisten für Fettabsaugung in Zürich

Eine Fettabsaugung ist keine Augenlidstraffung. Genau deshalb ist es wichtig, dass der Arzt, der Sie behandelt, sich mit dieser Operation umfangreich beschäftigt und sie überdurchschnittlich oft durchführt. Die ACREDIS Qualitäts- und Spezialistengarantie gibt Ihnen höchstmögliche Sicherheit bei der Wahl Ihres Arztes.

Portrait: Dr. med. Dr. med. Christian Niehus

Dr. med. Christian Niehus

Standort: Zürich - Utoquai
» zum Spezialisten


Ihre ganz persönlichen Fragen

Sie konnten sich einen ersten Überblick über das Thema Fettabsaugung verschaffen?
Wir bemühen uns, Ihnen hochwertige und aktuelle Informationen zur Verfügung zu stellen. Dennoch können diese nie das persönliche Gespräch mit dem Spezialisten ersetzen. Dieser kann nach einer Untersuchung individuelle Lösungsmöglichkeiten aufzeigen und alle Fragen mit Ihnen klären – in Ruhe und unter vier Augen.

Kontakt

HINWEIS
Diese Operationsinformationen beinhalten medizinisches Grundlagenwissen. Sie dienen der Vorbereitung auf das Arztgespräch, ersetzen jedoch in keiner Weise das individuelle Aufklärungsgespräch durch den behandelnden Arzt. Lassen Sie sich Operationsmethode, sowie Risiken und Nebenwirkungen genau und auf Ihren persönlichen Fall bezogen erklären.